Archiv 2014

12.10.2014 - 4. Familien-Wanderung am Elsterfloßgraben von Reuden bis Aue-Aylsdorf


Der Förderverein Elsterfloßgraben e.V. lädt alle Interessierten recht herzlich zur
4. Familienwanderung am Elsterfloßgraben ein, die am


Sonntag, d. 12. Oktober 2014

im Abschnitt Tagebau Schwerzau –Zeitz/Aue-Aylsdorf

stattfindet.


Treffpunkt ist um 08:00 Uhr am Zeitzer Autohaus (Opel) in der Leipziger Str. 42 (Aue-Aylsdorf).
Von dort fährt ein Fahrzeug der MIBRAG in den Tagebau Schwerzau. Es erfolgt eine zweistündige Rundfahrt (inkl. der Abschnitte des Floßgrabens in diesem Bereich). Anschließend erfolgt die Wanderung im Abschnitt Bornitz-Draschwitz am Floßgraben entlang.
Gegen 12.30 Uhr wird der Heimatverein Aue-Aylsdorf an der Heimatstube (Kirchstr.) die Wanderer empfangen und einen kleinen Imbiss anbieten.
Es kann auch die dortige Flößerstube besichtigt werden.
Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind empfohlen.
Da das Fahrzeug nur 40 Personen transportieren kann, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich, ansonsten gibt es keine Mitfahrgarantie.
Bitte Anmeldung mit Personenzahl bis Freitag, d.26.09.2014 über elsterflossgraben@gmx.de


Dr. Frank Thiel                                           

1. Vorsitzender des Fördervereins              

 

2014.10.07-Info-Flyer PPT 4-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 962.1 KB

14.09.2014 -          Tag des offenen Denkmals

10:00 - 16:00 Uhr Besichtigung des Wasserturms

beim ZWA Bad Dürrenberg

2014.09.14-Tag des offenen Denkmals ZWA
Adobe Acrobat Dokument 38.7 KB

 

Historischer Moment am Elsterfloßgraben

 

Nach  genau 150 Jahren wurde am Tag des Offenen Denkmals 2014 durch Mitglieder des Fördervereins Elsterfloßgraben die Scheitholzflößerei demonstriert.

Der Förderverein hat mit Unterstützung des ZWA Dürrenberg den heutigen Tag in Kötzschau und Nempitz (Saalekreis) genutzt, um am „längsten“ Denkmal Sachsen-Anhalts an die harte Arbeit der Triftflößer zu erinnern. Von 1580 bis 1864 wurde auf dem Elsterfloßgraben Brenn- und Bauholz aus den Thüringer Wald und dem Vogtland in die Region um Halle und Leipzig geflößt. Interessierte Besucher konnten einiges erfahren über die Bedeutung dieses Grabensystems für die Entwicklung der mitteldeutschen Industrielandschaft.

Der Förderverein hat sich das Ziel gesetzt, die Durchgängigkeit des Grabensystems wieder herzustellen und im Verlauf die Möglichkeiten von Denkmalschutz, Naturschutz und Freude am Wasser erlebbar zu machen.

Auch gilt es die Erinnerung an die Flößerei in unserer Region wachzuhalten. Die Deutsche Flösserei-Vereinigung, deren Mitglied der Förderverein ist, hat 2013 den Antrag gestellt, die Flößerei als immaterielles Kulturerbe bei der UNESCO anzuerkennen.


04. - 07.09.2014 -   27. Deutscher Flößertag in Winsen / Aller

Einladung Flößertag 2014-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 784.9 KB
FaltblattFloessertag2014.pub.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

11.06.2014 -           Mitgliederversammlung 2014  

19:00 Uhr im Gemeindezentrum Wetterzeube

Schulstraße 12, 06722 Wetterzeube

 

18:00 Uhr Besichtigung bespannter Floßgraben

am Mühlenwehr in Wetterzeube

27.04.2014 -           7. Tag der Industriekultur im Land Sachsen-Anhalt

Förderverein Elsterfloßgraben e.V.

c/o Dr. Frank Thiel

Am Kirschberg 8

39122 Magdeburg

Mail: elsterflossgraben[at]gmx.de

Geschäftsstelle

Am Herrmannschacht 11

06712 Zeitz

Fon:  03441-61 94 20

Mail: elsterflossgraben[at]gmx.de

unterstützt durch